FCW am ESM – Individuelle Vorbereitungsmethoden

In 15 Tagen (siehe Countdown auf der rechten Seite) ist es soweit. Die ‚Road to Engadin‘ geht in die entscheidende Schlussphase. Jeder der neun Kandidaten versucht sich in den letzten zwei Wochen mit ganz individuellen Methoden vorzubereiten.

Michi spart seine Kräfte ganz bewusst und setzt auf den Erfolgsfaktor Erholung. So hat er kurz vor dem grossen Event frech eine wöchige Pause eingelegt. Man sieht, Michi strotzt nur so vor Selbstvertrauen.

Eine ähnliche Taktik wählt Adi. Schon eine Weile wurde er im Training des FC Winkeln nicht mehr gesichtet. Ist dies seine Taktik? Kompensiert er seinen knappen Trainingsbesuch mit seiner täglichen Arbeit in der Schreinerei?

Auch Jack scheint etwas gehemmt zu sein. Sind die Gerüchte wahr, so laboriert er momentan an einer kleinen Zerrung. Aber er hat ja noch 15 Tage Zeit.

Der junge Schlieri hat sicherlich die besten Voraussetzungen. Mit vollem Enthusiasmus und grosser Freude absolviert er die anstrengenden Laufeinheiten im Training des FC Winkeln. Ob Intervall-Training, Pyramiden-Lauf oder schöne Schneewanderung zum Schloss Oberberg. Mit seiner Motivation für den Ausdauersport muss der Engadiner ein Erfolgserlebnis werden.

Papa Schlieri wählt zu seiner persönlichen Vorbereitung auch ganz sonderbare Methoden. Zum einen trainiert er die Langlauftechnik ganz gerne auch im eigenen Wohnzimmer (natürlich mit kompletter Ausrüstung). Zum anderen hat er in der vergangenen Woche einen Langlaufkurs in der klassischen Technik absolviert.

Bei Raffa und Nici sind keine besonderen Vorkommnisse zu berichten. Raffaele ist weiterhin zuversichtlich, dass er den Vorteil mit seiner erlernten Skatingtechnik rausholen kann. Und Nici ist nach wie vor voller Vorfreude auf seine ersten Gehversuche auf den dünnen Latten.

Moritz und Pippo (meine Wenigkeit) absolvierten gestern eine spezielle Trainingseinheit. Der Zügeltermin von Moritz war angesagt und so konnten wir unsere (bereits sehr kräftigen) Arme noch weiter stählen. Ob das Schleppen von Sofa, Gestellen und William’s Schrank ein richtiges Langlauftraining auf Schnee ersetzt, ist fraglich. Aber alles, was mir Muskelkater in den Armen bereitet, schadet im Hinblick auf den Engadiner sicherlich nicht.

So hat jeder der neun Akteure seine ganz eigene Vorbereitungsmethode. In zwei Wochen werden wir bereits einen Tag im Engadin verbringen und ein wenig Höhenluft schnuppern, bevors dann am Tag danach endlich heisst: Der FC Winkeln am Engadin Skimarathon.

Advertisements

One comment on “FCW am ESM – Individuelle Vorbereitungsmethoden

Kommentare

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s