One Week of Baseball: Day 4

Zu Beginn möchte ich gleich noch einmal auf das gestrige Spiel zurückkommen. Das grosse Thema war der 49 jährige Starting Pitcher der Colorado Rockies Jamie Moyer und sein historischer Sieg als ältester Spieler aller Zeiten. Der Triangle-Blog beschreibt, wieso Moyer denn genau zu bewundern ist. Zudem stiess ich gestern noch auf eine äusserst interessante Statistik von Moyer gestossen. Insgesamt hat Moyer bereits gegen 8% aller Spieler der MLB-Geschichte gepitcht. Eine unglaubliche Zahl, vor allem wenn man bedenkt dass die ersten Spiele der Major League bereits weit vor 1900 statt fanden (genaue Zahlen über Gründungsjahr variieren).

Aber nun zum Spiel. Wir sind zum dritten und letzten Mal für diese Woche in Colorado. Genauer gesagt in Denver, Colorado, das Colorado selbst ja keine Stadt, sondern nur ein Bundesstaat ist. Denver liegt auf etwa 1600 m.ü.M. Sowohl die Höhe als auch die relativ trockene Luft am Fusse der Rocky Mountains machen Coors Field, das Stadion der Rockies zu einem „Hitter’s Park“. Für die Freunde eines gold-flüssigen Brauerei-Erzeugnisses unter euch: Coors Field ist nach der lokalen Grossbrauerei Coors benannt. Zurück zum Coors Field: Hitter’s Park bedeut, dass das Stadion eher zum Vorteil der Hitter bzw. der Schlagmänner ist. Die dünne und trockene Luft im hohen Colorado bewirken, dass der Ball, wenn er einmal in die Luft geschlagen ist, weiter getragen wird, und somit die Chance zu einem Homerun grösser ist. Obwohl die Outfield-Wände überdurchschnittlich weit vom Homeplate entfernt sind, werden in Colorado besonders viele Homeruns geschlagen. Das Gegenteil eines Hitter’s Parks ist ein Pitcher’s Park. Dazu allerdings in den nächsten Tagen mehr, wenn die Padres wieder im Petco-Park in San Diego spielen.

Coors_field_pano

Coors Field in Denver, Colorado

Der Ruf bestätigte sich gleich im ersten Inning. Und es war ein Start nach Mass für die Padres. Chase Headley traf den Ball gut und konnte sogleich einen Homerun schlagen. Eins zu Null. Der gute Start hielt jedoch nicht lange an. Schon im zweiten Inning konnten die Rockies gegen Padres-Pitcher Clayton Richard 4 Runs erzielen. Noch mehr kamen im Verlauf des Spiels hinzu. Trotz einem zweiten Homerun von Headley war San Diego wieder einmal nicht sonderlich erfolgreich in der Offensive. Ein Problem, dass schon länger bekannt ist und welches sich auch während dem Rest der Saison noch hinziehen wird.

Das Spiel heute Nacht war leider nicht besonders spannend. Colorado war einfach besser und San Diego konnte nicht mithalten. Die 8 Runs die die Rockies schlussendlich erzielt haben, waren einfach zu viel für San Diego. Die 4 Runs der Padres sind für SD eigentlich keine schlechte Leistung. Dann muss aber das Pitching wirklich top sein, um den Sieg zu erreichen. Auch das wollte heute nicht klappen.

Hier kann noch eine kurze Zusammenfassung des Spiels angesehen werden.

Interessant war allerdings die Idee des TV-Senders dem Pitching-Coach der Rockies ein Mikrofon einzupflanzen. So konnte man als Zuschauer hören, welche Anweisungen er dem Pitcher gab und in welcher Art er mit ihnen umgeht. Ein sehr interessanter Einblick in einen Teil des Sports den man sonst nicht unbedingt mitbekommt.

San Diego Padres 4

Colorado Rockies 8

Die Serie gegen die Rockies ging somit leider 2-1 verloren. Nun gehts zurück nach San Diego, wo sie die nächsten vier Spiele gegen die Philadelphia Phillies antreten. Die Phillies sind ein Team, das in den letzten Jahren äusserst erfolgreich war. Im Jahr 2008 haben sie sogar die World Series gewonnen. Allerdings hatten auch die Phillies keinen Start nach Mass und müssen momentan um jeden Sieg kämpfen. Man darf also spannende Spiele erwarten.

Advertisements

3 comments on “One Week of Baseball: Day 4

  1. Du spinnst :-). Ich sollte dich mal mit einem guten Kollegen von mir bekannt machen. Er weilt gerade ferienhalber in Texas u.a. um ein Spiel der Dallas Stars zu sehen. Zudem steht er in der Schweiz zu jeder Nachtzeit auf, um die Dallas Cowboys im TV zu sehen.

  2. Und das wegen Eishockey und Football… unverst??ndlich ;-)Ja, wenn man vom Fan-Fieber gepackt wird kann man nichts dagegen machen…Das geht dir ja mit dem FC Gossau ??hnlich, oder?

Kommentare

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s