One Week of Baseball: Day 2

2.30 Uhr. Mitten in der Nacht. Der Wecker klingelt. Wie gewöhnlich bei solchen Weckzeiten brauche ich einige Sekunden, um mich zu orientieren. Wie spät ist es? Was will dieser Wecker um diese Uhrzeit? Baseball! Es ist Zeit für das zweite Spiel der „One Week of Baseball“-Woche.

Es folgt das gewohnte Ritual. Natürlich den Wecker abstellen. Verschlafen den Weg zum WC finden. Wasserflasche füllen. Heute gibts noch Süssigkeiten dazu. Dann gehts zurück ins Bett. Der Laptop steht schon bereit. Ich richte mir meine TV-Ecke ein, melde mich auf der mlb.tv Seite an. Und los geht’s!

Zum Glück liess ich mich 10 Minuten vor Spielstart wecken, denn die Partie ging gleich rasant los. Bereits im ersten Inning konnten die San Diego Padres ihre ersten zwei Runs erzielen. Der Pitcher der violett gekleideten (es war Purple Monday) Colorado Rockies kam nicht so richtig ins Spiel und hatte Mühe seine 3 Outs pro Inning hinzubekommen. So sammelte San Diego fleissig Runs… Ziemlich ungewöhnlich für die Padres, deren erzielte Runs zu den schlechtesten Werten der Liga gehört.

Auf der anderen Seite hatte der Werfer der „Pads“, Cory Luebke, einen ausserordentlich guten Tag eingezogen. Er erlaubte fast keine Hits und nur einen einzigen Run über die 7 Innings die er spielte. Danach wurde er abgelöst durch die „Ersatzpitcher“, den sogenannten Bullpen. Offensiv zeigte sich San Diego mit einer geschlossenen Manschaftsleistung. Fast jeder Spieler konnte zum Erfolg des Teams beitragen.

Cory

Cory Luebke: Starting Pitcher der San Diego Padres

Was bei Cory Luebke auffiel, sind die vielen Ground Outs, welche er erzielen konnte. Ground Outs sind flach geschlagene Bälle, die dann von den nahen Feldspielern zur First Base geworfen werden und somit ein Out erzwingen. Solche Spielzüge sind immer schön anzusehen. In diesem Video (anklicken) werden die schönsten Plays dieses Spieltages der ganzen Liga gezeigt. Einige sehr spektakuläre Aktionen sind dabei zu finden.

Die Werbepausen während den Innings nutzte ich jeweils, um im Internet die Berichte über das gestrige Spiel nachzulesen. Und auch die Journalisten und Experten beschäftigten sich mit dem ungewöhnlichen Triple Play und der brisanten Entscheidung des Umpires. Einige waren der Meinung, dass der Entscheid des Unparteiischen korrekt war und dass nur seine Armbewegung etwas ‚unglücklich‘ gedeutet wurde. Andere deuteten die Geschehnisse als klaren Fehlentscheid und forderten sogar eine Wiederholung des 9. Innings zu einem späteren Zeitpunkt. Nun gut. Die Padres entschieden sich den gestrigen Match nicht unter Protest zu spielen und so dürfte sich am Resultat auch nichts mehr ändern. Sollte es aber am Ende der Saison so sein, dass die Dodgers oder die Padres die Playoffs wegen einem Sieg mehr oder weniger erreichen oder verfehlen, können durchaus interessante Diskussionen erwartet werden. (Bei den Padres mache ich mir aber nur unrealistische Hoffnungen, dass sie für einen Playoff-Platz in Frage kommen könnten.)

Zurück zum Spiel. Die letzten Innings wurden von San Diego für einmal souverän heruntergespielt und ich musste mich zu keinem Zeitpunkt fürchten, dass sie die Führung noch leichtsinnig vergeben könnten. Auch einmal schön, wenn die Nerven nicht so übermässig strapaziert werden. Schlussendlich gewann SD das Spiel mit 7-1 und konnte sich somit den dritten Sieg der Saison eintragen lassen. Ist dies der Auftakt zu einer Besserung? Ich hoffe es. So ganz überzeugt bin ich allerdings noch nicht.

Ich sah ein gutes und beruhigendes Spiel der Padres. Sie könnens immer noch… zumindest ein bisschen. Wie das nächste Spiel ausgeht… Liest ihr morgen hier!

 

San Diego Padres 7

Colorado Rockies 1

Advertisements

Kommentare

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s